· 

Die Saison neigt sich dem Ende zu

Die Saison neigt sich schon fast wieder dem Ende zu und wir, die zweiten Damen, halten uns wacker auf dem zweiten Platz der Tabelle. Ist das was Besonderes? Und warum sind wir nicht Erste und steigen auf? Tja, Wunsch und Wirklichkeit liegen manchmal etwas auseinander. Schon am Ende der letzten beiden Saisons haben wir mehr oder weniger großzügig auf die Relegation verzichtet, da wir zum einen nie wirklich solide genug Spielerinnen waren, um auch mal den einen oder anderen Ausfall kompensieren zu können und zum anderen, weil wir froh sind, wenn es überhaupt so viele wie möglich an dem einen Trainingstag in die Halle schaffen. Von einem zweiten wäre da höchstens zu träumen… Diese Saison ist es nun schon etwas Besonderes, dass wir uns auf Vizemeister-Kurs halten. Eine Spielerin auf Weltreise (bei Erscheinen des Heftes fast und zum letzten Spieltag sicher wieder da – Sabrina, wir freuen uns schon sehr!!!), zwei Dauerverletzte (Lisa und Pati, ihr habt unser vollstes Mitgefühl…) und mindestens zwei Spielerinnen, die durch hartnäckige Viren, Bazillen und andere „Wehwehchen“ vom Training und Spielfeld ferngehalten werden (aber Steffi und Nicole, wir wissen noch, wie ihr ausseht). Die, die immer da sind, werden hier jetzt nicht namentlich erwähnt, sind ja alle auf dem Mannschaftsfoto.

All das hält uns nicht davon ab, Spaß am Volleyballspielen zu haben. Und wir machen das auch noch ganz gut! Der ungeschlagenen Saseler Mannschaft haben wir im Hinspiel wenigstens einen Satz abnehmen können, im Rückspiel fehlte das letzte Quäntchen Glück, Kondition oder was auch immer und wir unterlagen mit 23:25, 24:26 und 22:25. Sehr schade, aber laut Aussage unserer Trainerin Moni das beste Spiel bisher. Es fühlte sich eigentlich auch nicht so an wie verlieren… Schwamm drüber.

 

Ein wunderbares Trainingsspiel gegen unsere ersten Damen zeigte uns, dass viel geht, das war wirklich toll. Das aktuelle Mannschaftsfoto ist an diesem Abend entstanden und zeigt uns in den neuen Trikots, in denen wir – großen Dank an den Verein für das Sponsoring!!! – seit Oktober auflaufen. Und toll war auch, dass sich die sportliche Weihnachtsfeier so großer Beliebtheit erfreute, dass wir auch gegen halb elf noch auf dem Spielfeld standen. Da bietet sich einfach die Gelegenheit, mal zu erleben, dass wir doch ein großer Haufen netter VolleyballerInnen sind. Wir hoffen auf weitere Aktionen, der Sommer kommt bestimmt. Das ist das Stichwort – wir sehen uns hoffentlich zahlreich am Wandsestrand und vor allem vorher zur Aufräumaktion!

 

 

Für die zweiten Damen - Marit