· 

FuJu räumt auf

Nach jahrzehntelangem Sammeln war es am Sonntag im Mai endlich soweit. Die FuJu-Leitung Mehmet und Heino, unterstützt von Norbert, Achilles, Michael und Ole (Väter der 1.D) „mistete“ den Ballraum auf Friedrichshöh aus. Zu Tage kam ein Haufen Sperrmüll, gefühlte 100 defekte Fußbälle, Alukoffer etc., aber auch nagelneue Netze für die Kleintore und Hochsprungstangen!

 

Der Raum ist jetzt aufgeräumt und sauber und wird hoffentlich von den Nutzern nach den Trainingseinheiten auch wieder so hinterlassen.

 

Im Nachgang wurden dann am Montag die Kleintore durch Michael Schmidt wieder repariert (DANKE!). Auch hier ist der pflegliche Umgang mit Vereinsmaterialien zwingend notwendig (die Tore können gestellt und müssen nicht geworfen werden!).

 

Wichtigste Erkenntnis: Mit etwas Eigeninitiative schafft „Der VEREIN“ (und das sind wir alle!) etwas!

 

Ole A. aus H.