· 

Der Aufstieg war nicht eingeplant

Die Saison der 1. Tischtennis-Mannschaft begann anders als erwartet. Der Verband plante unseren Spielbetrieb ohne für uns ersichtlichen Grund im Süden Hamburgs ein (anstatt wie seit Jahrzehnten im Osten). Unser Einspruch wurde abgelehnt und so fanden wir uns häufig in Harburg und Wilhelmsburg wieder. Zum Glück hatte Buxtehude zurückgezogen J

 

Seit etlichen Jahren heißt unser Ziel, in der 2. Bezirksliga den Abstieg zu vermeiden – und irgendwie finden wir uns auch meistens am Saisonende irgendwo im Mittelfeld wieder. Nach unserer neu gewonnenen Auffassung ist aber die Spielstärke im Süden nicht so ausgeprägt, so dass wir nach 9 Siegen und nur einer Niederlage in der Hinserie dieses Ziel bereits erfüllt hatten. Und wenn man schon mal so da oben steht, möchte man ja auch eventuell etwas mehr…

 

Anders als in manch anderer Saison war es dieses Mal aber eine wirkliche Teamleistung, wo jeder die nötigen Siege eingefahren hat. In der Rückserie konnten wir es aufgrund der überragenden Hinserie locker auslaufen lassen und erreichten den 3. Platz, der den Aufstieg in die 1. Bezirksliga bedeutet, mit 7 Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz.

 

Nun wird erstmal die Kelle beiseitegelegt und sich vermehrt den Karten zugewandt, bevor wir uns Ende August nun der großen Aufgabe 1. Bezirksliga, dann hoffentlich wieder im Osten, stellen müssen.

 

Personell bewegen wir uns am Limit und suchen derzeit 1-2 Verstärkungen, damit die Dienstreisen und Krankheiten sowie die gesperrten Spieler aus der 2. Mannschaft kompensiert werden können.

 

Nichts desto trotz sind wir eine Mannschaft mit viel Spaß am Sport und an anderen Aktivitäten. Die nächsten 2 Ausfahrten sind bereits gebucht und darüber hinaus ist eine Aufstiegssause im Sommer angedacht. Warum sollte man nicht auch mal das Unerwartete feiern?

 

Ich wünsche euch einen schönen Sommer, bis hoffentlich zu den nächsten Vereinsmeisterschaften,

 

Dirk Meyer